Ludger Fischer



Dr. Ludger Fischer Square Marie-Louise 16 B-1000 Brüssel drludgerfischer@gmx.de

Verheiratet mit Carina Heller, eine Tochter, Theresa Büchner

  English


English CV

Lebenslauf

am 30. Oktober 1957 geboren in Essen


seit 2019 regelmäßige Lehraufträge an folgenden Hochschulen:

                 Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Institut für Publizistik

                 Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen Ludwigsburg, Public Management

                 Quadriga-Hochschule Berlin, Public Affairs

                 Europa-Universität Viadrina, Frankfurt (Oder)/Słubice, Rechtssoziologie

seit 2018     culture without borders, Kaarst, Mitglied des Beirats

2016-2019Lehrauftrag an der Hochschule Furtwangen, Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft

Januar 2016 - Mai 2017 Trainer for communication and public private dialogue at the European Commission funded project on capacity building for enhanced economic cooperation and investment, Armenia, Azerbaijan, Belarus, Georgia, Moldova, Ukraine
seit Januar 2015 european political analysis group, Brüssel/München, Mitglied des Beirats

2014 - 2021, Brüssel

2013 Lehrauftrag an der RWTH Aachen, Lehrstuhl für Baugeschichte

Okt 2001 - Apr 2013 UEAPME, union européenne de l'artisanat et des petites et moyennes entreprises, Brüssel                    
Mitglied der "Beratenden Gruppe für die Nahrungsmittelkette sowie für Tier- und Pflanzengesundheit"
der Europäischen Kommission, Brüssel 
Mitglied des Beratungsgremiums der Interessenvertreter bei der Europäischen Behörde
für Lebensmittelsicherheit EFSA, Parma
Mitglied im Stakeholder Advisory Board des EU-Projekts RECAPT, Retailer and Consumer Acceptance of Novel Technologies
Mitglied im Stakeholder Advisory Board des EU-Projekts Green Food Industries, Lifelong Learning
Mitglied im Stakeholder Advisory Board des EU-Projekts i.Family
Mitglied im Stakeholder Advisory Board des EU-Projekts FLABEL (Food Labelling to Advance Better
Education for Life)
Mitglied im Beratungsgremium des Projekts PCF-KMU (carbon foodprint), Pforzheim
Mitglied im Stakeholder Advisory Board des EU-Projekts FoodRisC
Mitglied im Management Board des EU-Projekts RFID in Europe (RACEnetworkRFID)
Mitglied der Advisory Group des EU-Projekts, Eurreca (European micronutrient Recommendations Aligned)
Evaluator des EU-Projekts SME-TraiNet
Mitglied im Steering Committee des EU-Projekts BRAFO (risk-benefit analysis of foods)

2007 - 2010   Redaktionsmitglied BUILD, Das Architektenmagazin, Wupppertal

2005 - 2010  UNIEP, union internationale des entrepreneurs de peinture, Brüssel, Generalsekretär

2002 - 2006 JEUNE, Jeunes Entrepreneurs de l’Union Européenne, Brüssel, Generalsekretär

1987 - 2001 Professur an der Fachhochschule Aachen,

                    Lehraufträge an der Hochschule Fulda und der RWTH Aachen
  Geschäftsführer und Kurator des Atelierhauses Aachen, 1999: Timm Ulrichs macht mobil, 2000: hortus conclusus. Kunst im Klostergarten 

   Geschäftsführer und Kurator des Kunstvereins Heinsberg


Studium
Kunstgeschichte, Politische Wissenschaft, Philosophie 

Oktober 1982 – Dezember 1986   RWTH Aachen, Abschluß Promotion, Note „sehr gut“
Oktober 1981 – September 1982 Universität zu Köln
Oktober 1979 – September 1981Universität Tübingen, Zwischenprüfung
 

Thema der Habilitationsschrift: Bodo Ebhardt. Versuche baukünstlerischer Denkmalpflege.
Restaurierungen, Rekonstruktionen und Neubauten von Burgen, Schlössern und Herrenhäusern von 1899 bis 1935.
Thema der Dissertation: Über den Denkmalwert sogenannter Zweckbauten. Die königlich-preußische Strafanstalt in Werden an der Ruhr.

        Die Arbeit an der Dissertation wurde unterstützt durch ein Promotionsstipendium des Cusanuswerks.